Kostenübersicht

Anders als in einem Pflegeheim gibt es in unserer Wohngemeinschaft keine Pauschalen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 3.500€ bis 4.500€ – je nach Pflegegrad.

Nicht jeder kann so eine Summe aus eigenen Einnahmen begleichen. Informieren Sie sich daher rechtzeitig auch über die Leistungen der Sozialhilfe (SGB XII), Stichwort: „Häusliche Pflege“. Das Amt für Grundsicherung in Altona ist mit unserer Wohnform schon vertraut.

Die Kosten setzen sich aus folgenden drei Komponenten zusammen:

  1. Mietkosten
  2. Haushaltskosten und
  3. Pflegekosten

Teil 1: Mietkosten

Mit dem Vermieter (alsterdorf assistenz West gGmbH) wird ein Mietvertrag über das jeweilige Zimmer sowie über einen Anteil an der Gemeinschaftsfläche abgeschlossen. Der Mietpreis hängt von der Größe des Zimmers ab (s. Grundriss) und beträgt ca. 550€ bis 600€. Dazu kommt eine übliche Mietkaution.

Konkretes Preisbeispiel: Das Zimmer Nr. 8 inkl. eigenem Bad und Terrasse mit einer Fläche von ca. 20,54 qm, anteiliger Gemeinschaftsfläche von 18,25 qm (entspricht einer Gesamtfläche von 38,79 qm) kostet (Stand: 10/2018):

  • Nettokaltmiete: 375,74€
  • Verwaltungskostenpauschale: 10€
  • Nebenkosten: 160€
  • Betreuungszuschlag: 46,82€
  • Gesamte Mietkosten: 592,56€

Grundriss der Wohnpflegegemeinschaft Altona


Teil 2: Haushaltskosten

Die Haushaltskosten pro Mieter betragen momentan 265€ und werden in die Haushaltskasse bezahlt. Sie decken die Kosten des täglichen Bedarfs für Nahrungsmittel, Anschaffungen, Reparaturen, Reinigung der Gemeinschaftsräume.

Jeder neue Mieter zahlt bei Einzug einmalig 300€ als Anteil an den privat erworbenen Geräten (Waschmaschinen, Trocknern etc.).

Zusätzlich bezahlt jeder Bewohner 60€ pro Monat für die Reinigung seines Zimmers und anteilig an der Gesamtfläche.

Nicht enthalten sind Kosten für individuelle Bedürfnisse (z.B. Fußpflege, Frisör, Hygieneartikel etc.).


Teil 3: Pflegekosten

Jeder Bewohner der WG schließt einen Pflegevertrag mit dem ambulanten Pflegedienst ab (in unserem Fall mit der Diakoniestation Flottbek-Nienstedten). Die Pflegekosten sind der teuerste Teil der Geschichte und werden individuell berechnet.

Die Pflegekosten reduzieren sich um die sogenannten „Pflegesachleistungen“ der Pflegekasse sowie der Wohngemeinschaftspauschale (§ 38a SGB XI – ambulant betreute Wohngruppen) von aktuell 214€, erhöhen sich aber nochmal um 70€, die wir davon an den Pflegedienst abgeben.

Pflegesachleistungen ambulant (nach § 36 SGB XI) der Pflegekasse ab 01.01.2017:

  • Pflegegrad 1: 0€ (zzgl. 214€, abzgl. 70€)
  • Pflegegrad 2: 689€ (zzgl. 214€, abzgl. 70€)
  • Pflegegrad 3: 1.298€ (zzgl. 214€, abzgl. 70€)
  • Pflegegrad 4: 1.612€ (zzgl. 214€, abzgl. 70€)
  • Pflegegrad 5: 1.995€ (zzgl. 214€, abzgl. 70€)

Den exakten Pflegekostenaufwand erstellt unsere Pflegedienstleitung, nachdem sie den neuen Mieter oder die neue Mieterin kennen gelernt hat und den Bedarf konkret einschätzen kann. Dann wird ein Kostenvoranschlag anhand von bestimmten Leistungskomplexen (LK) erstellt.

Haben Sie dazu noch Fragen? Schreiben Sie uns gern eine Mail an mail@wg-hospitalstrasse.de.

(Letzte Aktualisierung: 28.04.2019)